Warning: mysql_num_rows(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/vhosts/sentimental-dreamer.de/httpdocs/SongAnzeigen.php on line 489

Notice: Undefined variable: original_referer in /var/www/vhosts/sentimental-dreamer.de/httpdocs/SongAnzeigen.php on line 507

Notice: Undefined variable: HTTP_POST_VARS in /var/www/vhosts/sentimental-dreamer.de/httpdocs/SongAnzeigen.php on line 14

Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /var/www/vhosts/sentimental-dreamer.de/httpdocs/SongAnzeigen.php on line 75
Hell is living without you - Alice Cooper (www.sentimental-dreamer.de)


Hell is living without you - Alice Cooper


Sehr harte emotionale Kost von Alice Cooper. Aus einer Phase, wo er mit dem in meinen Augen starken, aber doch sehr Mainstream angelehnten Album "Trash" gefühlvolle harte Musik gemacht hat. Wenn man den Künstler Alice Cooper vor Augen hat denkt man eher an das dunkle und "harte" Image und auch auf dem Cover sieht er nicht gerade vertrauenerweckend aus, aber fast alle Lieder darauf strotzen vor tiefen Gefühlen verpackt in angenehmen Heavy Rock. Bestes Beispiel ist dieses Lied, welches in die Kategorie Metallballade fällt. In den 80'ern gab es viele solche Beispiele auch von Heavy Metall Gruppen, die sonsten härtere Töne anschlagen. Das Lied thematisiert eine Beziehung, die sich für den Interpreten verändert hat, weil sich der Partner verändert hat. Man hat sich voneinander entfernt, auch wenn man noch ein Bett teilt. Der Interpret kann diesen Zustand nicht mehr aushalten und möchte gehen. Dies fällt ihm sichtlich schwer und der Titel und der Fortgang des Textes deuten darauf hin, dass er es nicht schafft. Er fühl sich ohne sie allein und leer und kann sie nicht verlassen, weil das Leben dann die Hölle wäre ohne sie. Ich denke das ist eine Situation des Erkennens, dass sich etwas verändert hat. Ob es nun der Partner oder man selbst hat auf jeden Fall spiegelt es sich in der Beziehung wieder und der Interpret hat den Gedanken zu gehen, möchte aber dann doch den Grund, bzw. den Schuldigen wissen und kommt dann zu der Erkenntnis, dass einfch Gehen auch keine Lösung ist. Reden wäre wohl das Beste. Selbst wenn man es nicht mehr in den Griff kriegt und sich auseinander gelebt hat hat man denn Gewissheit und kann das Verarbeiten. Auch hier lohnt es sich wirklich den Text sich genau anzuhören, denn wenn man nur den Liedtitel betrachtet bemerkt man die Tiefgründigkeit des Titels und die tiefe Gefühlsbewegung, die in dem Interpreten vorgeht nicht. Bezeichnend finde ich auch den Refrain, der immer wieder Sätze anfängt und diese nicht beendet, also flieesend in den nächsten Satz übergeht,. Somit ergibt der Refrain wieder Sinn zu- Für mich ist dies ganz exzellentes Songwriting, mit diesem "Spielen" mit Teilsätzen. Die muskalische Stimmung ist eher ruhig, düster und klassich mit einem Solo versehen ist. Teilweise wirkt der Titel mehr gesprochen als gesungen, was nur die Wirkung des nachdenklichen Interpreten verdeutlicht.



Video bei YouTube suchen


Anmerkungen zu dem Song, meinem Kommentar und/oder
eigene Gedanken kannst Du mir hier mitteilen


Dein Name:
Deine eMail-Adresse:

Deine Nachricht zum Song:

 
 


Zurück